Natur als Grundlage und Ziel der Wirtschaft: Grundzuge einer by Hans Immler, Sabine Hofmeister

By Hans Immler, Sabine Hofmeister

Dr. Hans Immler ist Professor an der Universität Kassel, Fachgebiet Ökologische Ökonomie. Seine Arbeitsschwerpunkte sind Naturwertlehre, Modernisierung des Industriesystems und Individualwirtschaft.
Dr. Sabine Hofmeister ist wissenschaftliche Assistentin am Institut für administration in der Umweltplanung der Technischen Universität Berlin. Ihre Arbeitsschwerpunkte sind Theorie und Methodik Ökologischer Ökonomie, Ökologisches Stoffstrommanagement und Nachhaltige Raumentwicklung.

Show description

Continue reading

Projektmanagement für technische Projekte: Ein by Roland Felkai, Arndt Beiderwieden

By Roland Felkai, Arndt Beiderwieden

Im vorliegenden Fachbuch wird die Abwicklung eines technischen Projekts Schritt für Schritt konkret beschrieben und durchgängig an einem realen Praxisprojekt veranschaulicht. Ein Schwerpunkt liegt auf der Erstellung eines Entwicklungskonzepts mit der Verifikation der Kundenanforderungen, die bei vielen technischen Projekten eine besondere Rolle spielt. Der erste Teil des Buches enthält alle projektspezifischen Aufgaben und Prozesse, der zweite Teil enthält fachübergreifende Managementtechniken („Soft Skills“). Die vorgestellten Werkzeuge (Checklisten, Formulare, Richtlinien usw.) stehen auf der site des Verlags zum obtain bereit.

Show description

Continue reading

Namen- und Schlagwort-Reaktionen der Organischen Chemie by Dr. rer. nat. Thomas Laue, Dipl.-Chem. Andreas Plagens

By Dr. rer. nat. Thomas Laue, Dipl.-Chem. Andreas Plagens (auth.)

"Warum müssen wir diese Namenreaktionen überhaupt lernen, einige von ihnen sind doch schon über hundert Jahre alt?" lautet eine von Anfängern häufig gestell­ te Frage. Die Antwort darauf ist einfach: Namenreaktionen sind Kürzel oder Chiffren, mit deren Hilfe sich ein großer Teil der praktischen und gelegentlich auch der theoretischen Chemie in überaus kompakter Weise ausdrücken läßt, dem (eingeweihten) Gesprächspartner sofort signalisierend, wovon die Rede ist. So wie für die Eiskunstläuferin "alles klar ist" wenn ein Doppelter Rittberger gesprungen wird, der Mathematiker weiß worum es geht, wenn die Mordellsche Vermutung diskutiert wird oder der Schachspieler mit der Spanischen Eröffnung beginnt, kann die Chemikerin einen Syntheseweg ohne weitere Worte nachvollziehen, der durch eine Friedel-Crafts-Acylierung eingeleitet und durch eine Wittig-Reaktion, an die sich eine Sharpless-Epoxidierung anschließt, fortgesetzt wurde. Es soll zwar Fälle geben, in denen der Entdecker einer Reaktion diese auch gleich (oder ein wenig später) mit seinem Namen versehen hat -die Regel ist das keines­ falls. Die Taufe erfolgt vielmehr durch die Nutzerinnen und Nutzer, die somit die allgemeine Anwendbarkeit und Bedeutung einer bestimmten Reaktion zum Aus­ druck bringen wollen. Allerdings behaupten böse Zungen, daß ein Satz oder Effekt, der den Namen einer individual trägt, von einer anderen stamme (sog. Nullter Hauptsatz der Wissenschaftsgeschichte). l) Jeder Autor eines Buches über Namenreaktionen wird sich dem Konflikt zwischen der Zahl der behandelten Begriffe und der jeweiligen Diskussionstiefe nicht ent­ ziehen können.

Show description

Continue reading

Einstein und die Sowjetphilosophie: Krisis einer Lehre by S. Müller-Markus

By S. Müller-Markus

Dieses Buch soll ein Bericht über den Prozess Einstein sein. Es enthält das fabric über die Diskussion um die Relativitätstheorie in der UdSSR seit 1950. Von 1951 bis 1955 wurde Einstein durch die offizielle Parteiphilosophie der UdSSR in den Anklagezustand versetzt. Der Prozess gipfelte in der Aufforderung, die Relativitätstheorie zu verwerfen und durch eine materialistische 'Theorie schneller Bewegungen' zu ersetzen. Selbst der identify 'Relativitätstheorie' sollte aus den physikalischen Lehrbüchern verschwinden. Die Anklage wurde vertreten von der ideologischen Führungsschicht der gewaltigsten irdischen Macht unseres Zeitalters. Der Angeklagte, in der Reife seines Lebens vor die vehementesten Angriffe gestellt, kam nur durch sein Werk zu Wort. Dies genügte jedoch, dass sich unter den sowjetischen Physikern und Philosophen noch zur Zeit Stalins mannhafte Stimmen der Verteidigung fanden. 1955 wurde der Prozess mit der offiziellen Anerkennung der Relativitäts­ theorie durch die Parteiphilosophie abgeschlossen. Es conflict ein Sieg der Wahrheit über die Gewalt. Die Folgen mussten das Ansehen der kommunistischen Ideologie erschüttern. Es hatte sich herausgestellt, dass zwischen der angeblich einzig wissenschaftlichen Philosophie und der exaktesten Naturwissen­ schaft, der Physik, ein Abgrund klafft, den zu überbrücken die Sowjet­ philosophie bis heute bemüht ist. Andererseits begannen die sowjetischen Physiker, wachgerufen durch die Appelle der Philosophen, ihr eigenes Weltbild mit adäquaten Methoden zu durchdenken. Diese ganze Ent­ wicklung ist von hohem Wert für eine Diagnose der geistigen Struktur der Sowjetgesellschaft.

Show description

Continue reading

Beteiligungsfinanzierung italienischer Familienunternehmen: by Marcel Reichart

By Marcel Reichart

Das kapitalmarktferne, durch einen unterentwickelten Aktien- und Kapitalbeteiligungsmarkt gekennzeichnete italienische method der Unternehmensfinanzierung und -kontrolle durchlief in den neunziger Jahren eine tiefgreifende Veränderung. Eine umfassende Kapitalmarkt- und Steuerreform führte - vor allem bei Familienunternehmen - zu einem Bewusstseinswandel.

Marcel Reichart untersucht die Reformen und ihre Auswirkungen auf die Beteiligungsfinanzierung. Es wird deutlich, dass sich der Aktien- und Kapitalbeteiligungsmarkt infolge der Deregulierung und Modernisierung des Kapitalmarkt- und Börsenwesens und durch den Abbau steuerlicher Diskriminierungen der Eigenkapitalfinanzierung zum attraktiven Finanzierungsinstrument für Familienunternehmen gewandelt hat.

Show description

Continue reading

Modellierung persönlichen und privaten Wissens: Individuelle by Karsten Schweichhart

By Karsten Schweichhart

Die informationstechnische Unterstützung von Entscheidungsprozessen ist vor allem dann schwierig, wenn dem Entwickler die Entscheidungskriterien nicht verfügbar gemacht werden (können). Dieses deepest Entscheidungswissen tritt besonders bei erfolgskritischen Prozessen auf, z.B. bei Beobachtung und examine der Wertpapiermärkte, bei Fehleranalysen großer technischer Anlagen oder Systemen, im datenschutzsensiblen Umfeld von Personendaten, bei der Interpretation von Management-Informationsdaten usw. Karsten Schweichhart untersucht, ob und wie sich derartiges Wissen beschreiben läßt, wo es auftritt und wo sein Fehlen am häufigsten Defekte verursacht. An einem individuellen Unterstützungssystem zur Vorbereitung von Vorträgen für einen als Topmanager vielgefragten Vortragsredner werden die gewonnenen Hypothesen experimentell überprüft.

Show description

Continue reading

Einleitung in die griechische Philologie by Tiziano Dorandi (auth.), Heinz-Günther Nesselrath (eds.)

By Tiziano Dorandi (auth.), Heinz-Günther Nesselrath (eds.)

Aus dem Inhalt: GESCHICHTE DER TEXTE Tradierung der Texte im Altertum; antikes Buchwesen - Handschriftliche Überlieferung im MIttelalter und früher Neuzeit: Paläographie - Textkritik - Papyrologie - Epigraphik GESCHICHTE DER GRIECHISCHEN PHILOLOGIE Griechische Philologie im ALtertum - Griechische Philologie in Byzanz - Griechische Philologie in der Neuzeit GESCHICHTE DER GRIECHISCHEN SPRACHE Von den Anfängen bis zum klassischen Griechisch - Vom Hellenistischen Griechisch bis zum Übergang ins Neugriechische GESCHICHTE DER GRIECHISCHEN LITERATUR Archaische und klassische Zeit - Hellenismus - Kaiserzeit - Spätantike - Abriß der byzantinischen Literatur - Griechische Metrik und Musik GESCHICHTE DER GRIECHISCHEN WELT Archaische und klassische Zeit - Hellenismus - Kaiserzeit - Spätantike GRIECHISCHE PHILOSOPHIE UND WISSENSCHAFTEN Griechische Philosophie - Griechische Wissenschaften; Medizin GRIECHISCHE KUNST Archaische Zeit - Klassik - Hellenismus - Kaiserzeit - Spätantike - Griechische Numismatik Namen- und Sachregister Unter Mitwirkung von 28 Wissenschaftlern aus aller Welt "... Auf vielen Seiten ist das Buch, weil es konzentriert Fakten, Positionen und Probleme vorstellt, auch ein Gewinn für Nicht-Gräzisten: für Lateiner, Historiker oder Kunstinteressierte beispielsweise. Das Buch belegt eindrucksvoll, warum die Beschäftigung mit den Griechen immer noch so wichtig ist: geht es doch um nicht weniger als um eine der bedeutendsten Wurzeln unserer Kultur." wa, Südwest Presse, Ulm "... der Band bescheidet sich denn auch keineswegs mit der Philologie, sondern versteht sich als Handbuch des Griechentums überhaupt: Er umschließt ausführliche Kapitel zu Geschichte, Kunst, faith, Philosophie und Wissenschaften der Griechen, die zusammen mehr als die Hälfte des Buchs in Anspruch nehmen. Das ist sicher intestine und richtig, denn es hat keinen Sinn, sich mit griechischer Literatur und Sprache losge

Show description

Continue reading